File Repair 2.1.2

Mit diesem Tool reparieren Nutzer beschädigte Dateien

  • Kategorie:

    Dateimanager

  • Version:

    2.1.2

  • Arbeitet unter:

    Windows 8 / Windows 7 / Windows Vista / Windows XP

  • Programm in:Bei Englisch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos
  • Vote:
    7,1 (5)

File Repair macht es möglich, beschädigte, d.h. nicht mehr verwendbare Dateien zu reparieren und es lässt sich auf viele verschiedene Dateitypen anwenden.

Ein häufiges Problem von verschiedenen Virenscannern ist, dass sie zwar beschädigte Dateien finden, diese aber nicht immer reparieren können. Oftmals hat man nur die Wahl die beschädigten, d.h. korrumpierten Dateien zu löschen. File Repair kann jedoch eine Vielzahl von Dateien wiederherstellen, die von einem Virus korrumpiert worden sind. Das Programm lohnt sich somit gerade für all jene, die ihren Computer zu geschäftlichen Zwecken nutzen und wichtige Daten abgespeichert haben. Die gängigsten Dateiformate werden von File Repair erkannt und wiederhergestellt.

Auch kann es gerade bei alten Dateien oder bei Dateien, die auf einem Wechseldatenträger abgespeichert waren, durchaus passieren, dass sie anderweitig beschädigt wurden und sich nicht mehr öffnen lassen. In solchen Fällen kann das Utility-Programm unter Umständen wieder dazu führen, dass die Datei wieder verwendet werden kann. Zu solchen Fällen kommt es ab und an bei alten USB-Sticks oder CD-ROM. Hier kann der Einsatz der Software sehr viele Nerven sparen - und das nicht nur im beruflichen, sondern auch im privaten Bereich, wenn wichtige Daten von der Alterung des Speichermediums betroffen sind.

Die Funktionsweise von File Repair ist simpel aber effizient. Die Datei wird nicht wirklich repariert, sondern von der Software zunächst untersucht. Anschließend werden alle Informationen über die Datei zu einer neuen Datei verarbeitet, die anschließend in den meisten Fällen wieder funktionsfähig ist. Wer noch nicht mit File Repair gearbeitet hat, mag sich nun denken, dass es sich hierbei um einen längeren Prozess handelt, tatsächlich arbeitet die Software hingegen schnell und effizient, ohne dabei allzu viel Arbeitsspeicher des Computers für sich zu beanspruchen. Durch die hohe Arbeitsgeschwindigkeit ist es möglich, auch mehrere Dateien wiederherstellen zu lassen, wenn etwa eine ganze Festplatte fehlerhaft ist und die Dateien in Mitleidenschaft gezogen hat.

Die Oberfläche des Programmes ist zweckdienlich, aber keine Schönheit. Sie ist simpel, so dass sich der Anfänger, der zuvor noch mit keiner Wiederherstellungssoftware gearbeitet hat, zurechtfindet, es gibt auch kleine Hilfestellungen für die ersten Anwendungen. Wer gerne optisch ansprechendere Programme verwendet, muss sich darüber im Klaren sein, dass es sich bei File Repair um eine effiziente und zudem völlig kostenlose Software handelt, die keinen Schönheitswettbewerb gewinnen möchte. Ein Pluspunkt liegt aber gerade hier in der simplen Bedienung, durch die benötigte Dateien schnell repariert werden können.

Der wohl größte Vorteil der Software ist die Vielzahl der unterstützten Dateiformate. So werden nahezu alle Microsoft-Formate unterstützt, die gängigsten Bildformate (JPEG, GIF), Formate von Adobe und die wichtigsten Audioformate wie Mp3, AVI, WAV und viele mehr. Zwar lassen sich mit File Repair beispielsweise keine Dateien, die zu Computerspielen gehören, reparieren, aber alle Dateien, die man im beruflichen Bereich wohl am häufigsten benutzt. Die hohe Alltagstauglichkeit der Freeware ist nicht von der Hand zu weisen. Die aktuelle Version wurde für Windows 7 entwickelt, funktioniert aber auf Vista und auf 8 ebenso.

Vorteile

  • repariert zahlreiche Formate
  • kann beschädigte Dateien wieder öffnen
  • einfache Bedienbarkeit
  • absolut kostenlos

Nachteile

  • schlichte Erscheinung

Andere zu erwägende Programme

User Meinungen auf File Repair